Weltmeisterwochenende, und was macht die Lüra ?

Liebe Handballfreunde,

zunächst wollen wir unsere besten Glückwünsche in unser Nachbarland Frankreich senden, eine tolle Leistung und sicherlich auf für unsere Sparte ein Grund zum Rudelgucken im Internet..

Aber nun natürlich zu unseren Sportlern. Zusammengefasst war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. 4 Mannschaften von uns stellten sich den Herausforderungen und bewältigten sie mit Bravour. Zu den Details:

19:12 stand es nach Abpfiff für unsere D-Jugend. Mehrere positionsbedingte Umstellungen und ein flexibleres Laufspiel waren der Garant für diesen letzendlich souveränen Sieg. Die Kids und Holger Greverath haben sicherlich viel Spass gehabt. Weiter so ! und beste Gesundheitsgrüße an die aus diesem Grund eigentlich geschwächte Mannschaft.

Die B2-Jugend brach recht nüchtern nach Bad Honnef auf ( man hatte zu Hause im Hinspiel gesiegt und der Gegner wohnt in der unteren Tabelle…) und sammelte erwartungsgemäß Punkte und Tore ein. Tabellenführung gesichert, auch hier ein Kompliment an die Mannschaft und Trainerinnen !

33:19, fast ein Kantersieg für die 2. Mannschaft obwohl die HSG Siebengebirge in der zweiten Halbzeit bis auf 3 ! Tore rankam. Das muss man sich mal vorstellen, so einen Ruck in das Team zu bringen, klasse Einstellung. Vielleicht grummelte noch der Punktverlust am Vorwochenende gegen Godesberg (20:20) im Gemüt 🙂

39:34 gegen den Kaller SC 1, haben die Herren der 1. Mannschaft Basketball versucht ? Spaß beiseite, sicherlich dadurch zu erkennen das es sich um ein offensiv ausgerichtetes Spiel gehandelt hat. Abwehr und Angriff arbeiteten ausgewogen und die verbesserte Einbindung über den/die Kreisspieler rundete auch diesen Erfolg verdient ab.

Meinen Glückwunsch für die Lüra-Handballer und wie immer

mit sportlichen Grüßen

Ihr Thorsten Wiese

PR-Beauftragter Sparte Handball