Erfolgreicher Start der LüRa-Teams in die Saison 2018/19 !!

Sonntag, 16.9.2018. Pünktlich um 9 Uhr morgens startete die neue Handballsaison nun auch in unserer Heimhalle in Nk-Ranzel. Und das auch noch mit großem Erfolg: 5 Siege aus 6 Spielen, das kann sich sehen lassen. Hier die Spiele im Kurzbericht:

  • Den Anfang machte unsere männliche E-Jugend. Nach einer schwierigen ersten Halbzeit kam unser Team nach der Pause deutlich besser ins Spiel und ging gegen Mitte der Halbzeit sogar in Führung. Nach ein paar unglücklichen Ballverlusten kam der Gegner aus Bonn (rrh.) aber wieder heran und konnte sogar wenige Sekunden vor Abpfiff noch den Siegtreffer erzielen. Knapp verloren aber stark gespielt!
  • Anschließend das heimliche Highlight des Tages: Das erste Saisonspiel unserer neuen weiblichen E-Jugend. Spannung auf den gut gefüllten Rängen und dann gleich die erste Überraschung: Der erste Gegner aus Siebengebirge ist ein Jungenteam! Unsere Mädchen zeigten sich jedoch unbeeindruckt und setzten einfach um, was sie in ihrer bisher kurzen Vorbereitungszeit gelernt hatten: Freilaufen und Passen bis der freie Spieler in Wurfposition ist. Ergebnis: Ein toller 11:6 Sieg im ersten Spiel und was für ein Jubel…!!!!
  • Auch unsere mD-Jugend war heute stark und deutlich selbstbewußter unterwegs als zuvor. Lag man zur Halbzeit noch zurück, kämpften sich unsere Jungs trotz konsequenter Manndeckung der HSG Siebengebirge wieder nach vorne und arbeiteten am Ende einen tollen 15:14 Heimsieg heraus.
  • Dann der Auftritt unserer mC. Zwar war man zuversichtlich, hatte man doch dieses Jahr das erste Mal eine konsequente Vorbereitung auf die Saison durchlaufen, aber wie sieht es mit dem „Nervenkostüm“ aus? Tatsächlich startete die Truppe verhalten in‘s Spiel und erst nach dem ersten Team-Time-Out und klaren Ansagen der Trainer fand man zum gewohnten Spiel zurück und ließ dem Gegner aus Erftstadt nicht den Hauch einer Chance: 44:9 Sieg!
  • Unsere mA spielt diese Saison in der Landesliga, bedingt durch eine gemeinsame Spieldurchführung der Kreise im HVM. Das bedeutet unbekannte Gegner in fremden Hallen und Reisen in Handballdörfer des Oberbergischen rund um die Hochburg des VfL Gummersbach. Heute stand aber zunächst die altbekannte HSG Sieg in unserer Halle, die dann aber auch den klaren Vorwärtsdrang unserer Jungs zu spüren bekam. 44 erzielte Treffer sind eine Hausnummer, die zum Sieg locker reichte und den Willen beweist, es in der letzten Saison als Jugendteam nochmal richtig krachen zu lassen.
  • Den Abschluss des Tages machten unsere 1.Herren. Im ersten Spiel, unter Leitung des neuen Trainer Schwab, überzeugte unser Team durch hohe Spielkonstanz. Die Führung des Spiels wurde dabei nie aus der Hand gegeben. Auch der Versuch des Gegners aus Euskirchen, durch Manndeckung unseres starken Halblinks Thomas Schröder den Spielverlauf zu drehen, scheiterte an der großen Erfahrung des Teams im Umgang mit solchen Situationen. Selbst auch mit nur 5 Aktiven im Angriff wurde der Vorsprung weiter ausgebaut, allen voran durch Chris Peters mit insgesamt 8 Treffern. Am Ende stand ein hochverdienter 30:16 Erfolg!

 

TW und LW