1ste Herren verlieren am 04.03.2018 ihr Heimspiel völlig unnötig gegen den Tabellenletzten aus Siebengebirge

Am gestrigen Sonntag wollte die 1ste Herren die dringend notwendigen Punkte gegen den Abstieg einfahren. Das Spiel begann auch verheißungsvoll mit einer schnellen 6:3 Führung und alle dachten, dass wird was am heutigen Tag. Doch schneller als gedacht kam der Gegner besser ins Spiel und konnte den Ausgleich erzielen. Jetzt ging es hin und her und aufgrund einer schwachen Abwehrleistung schaffte man es nicht sich richtig abzusetzen. So ging es mit einer ein Tore Führung (16:15) in die Halbzeit. In Halbzeit zwei setzten sich die Fehler in der Abwehr fort und so kam es wie es kommen musste, die 1ste Herren verlor völlig unnötig mit 33:35 und steht jetzt mit dem Rücken zur Wand im Abstiegskampf. In den letzten fünf Spielen ist jetzt Moral und voller Einsatz von jedem Spieler gefragt um den drohenden Abstieg zu verhindern.
Hier die Torschützen
Jack Fenna        8 / 3
Simeon Iberer    7
Philipp Stäger    7
Tobias Gerlach  4
Moritz Kramer   3
Christian Lach   2
Max Weis           2
und
Janik Freesemann mit 12 Paraden davon 1 Siebenmeter sowie
Rene Gaeltzner mit 9 Paraden davon 1 Siebenmeter